Die Kanzlei für deutsches
und internationales
Wirtschaftsrecht

Rechtsanwalt Priv. Doz.
Dr. Harald Hohmann
(Rechtsanwalt)

Rechtsanwalt Priv. Doz. Dr. Harald Hohmann (Partner) Ausbildung: geb. 1956, Studium der Rechts- und Politikwissenschaft in Münster/W und Genf, EG- und UN-Praktika; wissenschaftlicher Mitar-beiter an der Universität Frankfurt; Promotion zum internationalen Umweltrecht und Habilitation zum vergleichenden Außenwirtschafts- und Verfassungsrecht an der Universität Frankfurt, mit Forschungsaufenthalten in USA (Ann Arbor, Berkeley, Washington DC), Japan (Kobe und Tokio) und Brüssel.

Anwalt seit 1996, zunächst selbständig und danach Leiter der Practice Group öffentliches Recht in internationalen Kanzleien (White & Case, Feddersen und Ashursts), zuständig für das gesamte öffentliche Wirtschafts- und Umweltrecht. Seit Oktober 2002 Gründer und Anwalt/Partner bei Hohmann & Partner bzw. jetzt Inhaber/Anwalt bei Hohmann Rechtsanwälte.

Tätigkeitsschwerpunkte/Interessensgebiete: EG-/US- Exportrecht, EG-/US-Zollrecht, Wirtschaftsstrafrecht (v. a. Verstöße gegen Export-, Zoll- und Stoffrecht), internationales Vertrags- und Vertriebsrecht (inkl. Handelsvertreterrecht), Stoffrecht (Lebensmittel-, Kosmetik-, Biozid- und Chemikalienrecht) & Produktsicherheitsrecht, sonstiges Wirtschaftsrecht (v. a. Datenschutz-, Wettbewerbs- und Kartellrecht), Verfassungsrecht und internationales Recht (v. a. EU- und WTO-Recht).

Lehrtätigkeit u.ä.: nebenberuflich Privatdozent an der Universität Frankfurt für deutsches und vergleichendes öffentliches Recht, Völker- und Europarecht (seit Oktober 1999) und Gastprofessor an der Osaka City University; Vortragstätigkeiten in Europa, USA und Asien; Procter & Gamble -Umweltpreis 1992; deutscher Vertreter in verschiedenen Komitees der ILA (z. Z. im Climate Change Commitee).

Veröffentlichungen: mehrere Bücher und Aufsätze im Außenwirtschaftsrecht und internationalen Umweltrecht; Autor, Hrsg. bzw. Mitherausgeber zu 6 Büchern im Außenwirtschaftsrecht: Hrsg. Kommentar zum Ausfuhrrecht, München 2002; Autor: Angemessene Außenhandelsfreiheit im Vergleich: Die Rechtspraxis der USA, der EG und Japans zum Außenhandel, Tübingen 2002; Autor: Gestaltung internationaler Verträger, MC Verlag 6. Aufl. 2011, Hrsg., Agreeing and Implementing the Doha Round of the WTO, Cambridge 2008; Mit-Hrsg. bei: Böer u. a., Praxis der US-Re-Exportkontrolle, Köln 2. Aufl. 2011 und bei Puschke, Basiswissen Sanktionslisten, Köln 2008; Aufsätze in der AW-Prax, US-Exportbestimmungen, ExportManager (www.exportmanager-online.de) , FAZ-Jahrbuch Außenwirtschaft, RIW, Export Practitioner, Financial Times, JUVE-Handbuch, China Contact, Stoffrecht, Boeki to Kanzai etc.

Zusätzliches Know-how: Seit 2002 Beratung und Gutachten zum Außenwirtschaftsrecht, inkl. Grundsatzverfahren (u. a. Klagen beim Europäischen Gerichtshof, Bundesfinanzhof, Bundesverfassungsgericht), zahlreichen Verhandlungen mit BAFA / BMWi, Zollämtern / Staatsanwaltschaften und US-Export-/ Zollbehörden; sowie Vortragstätigkeiten bzw. Inhouse-Seminare für zahlreiche weltweit agierende Unternehmen (DAX, Mittelständler und Finanzdienstler), für Wirtschaftsverbände (in Deutschland und Japan) und für Seminaranbieter wie Management Circle, zahlreiche IHKs, FAZ, MAV, RKW, SMI/Defence Europe, Praktikerseminare für Hohmann Rechtsanwälte, etc.

  Mitgliedschaften, u.a.:
  - Vereinigung der Deutschen Staatsrechtslehrer
  - Europäisches Forum für Außenwirtschaft, Verbrauchssteuern
und Zoll (EFA)
  - Bund für Lebensmittelrecht und Lebensmittelkunde (BLL)
  - Golfclub Altenstadt
  - Wirtschaftsclub Rhein-Main
  - Gesellschaft für Umweltrecht (GfU)
  - Deutsch-Asiatischer Wirtschaftskreis (DAW)
  - Deutsch-Indische Handelskammer (DIHK)
  - Deutsche Gesellschaft für Völkerrecht (DGVR)
  - American Society of International Law (ASIL)
  - International Law Association (ILA)
  - Deutsch-Japanische Juristenvereinigung (DJJV)
  - Deutsch-Japanische Gesellschaft
  - Deutsch-Amerikanische Juristenvereinigung (DAJV)
  - GRUR: Deutsche Vereinigung für gewerblichen Rechtsschutz
und Urheberrecht

 

Sprachen: Englisch und Französisch, sowie Japanisch (Anfänger)

Bibliographische Hinweise:vgl. Who’s Who in Germany, Who’s Who im deutschen Recht, Kürschner’ s Deutscher Gelehrtenkalender. Nach dem Juve Handbuch ist er „ein führender Name für Exportkontrollrecht“

 

[home] [spezialgebiete] [philosophie] [team] [publikationen] [kooperationspartner] [aktuelles] [anwaltliche seminare] [referenzen] [aktuelle rechtstexte] [impresssum]